Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

Hinweis

Die Lizenzen Gruppe wird nach der Veröffentlichung der Empfehlungen für Rechteinformationen in Metadaten (3.0) vorerst keine weiteren Empfehlungen erstellen und veröffentlichen. Die Mitwirkende stehen jedoch für Fragen zur Verfügung und werden gegebenenfalls Arbeitsdokumente wie die Anwendungsprofile ergänzen oder aktualisieren, sowie in Untersuchungen spezifische Aspekte zum Thema Rechtebeschreibung analysieren. Die Gründe werden im Folgenden erläutert: 

  1. Abgeschlossene Aufgaben: Viele Aufgaben, die in den ersten Treffen der Lizenzen Gruppe formuliert wurden, konnten mit den bisher veröffentlichten Empfehlungen erfolgreich abgeschlossen werden.
  2. Herausforderungen der weiteren Handlungsfelder: Die weiteren möglichen Handlungsfelder enthalten Herausforderungen in mehreren Bereichen, wie zum Beispiel:
    • Anpassung der Metadatenstandards: Einige Rechteinformationen können bisher nicht in allen Metadatenstandards integriert werden und es müsste Einfluss auf die Entwicklung der Metadatenstandards genommen werden.
    • Komplexität neuer Informationselemente: Viele der noch zu analysierenden Rechteinformation sind sehr komplex, wie zum Beispiel die Nutzungs- oder Zugriffsbeschränkungen, die zum Beispiel mit LibRML beschrieben werden können.
    • Komplexität der Rechteverhältnisse: Eine weitere Beschreibung der Rechteinformationen, insbesondere der Zugriffs- und Nutzungsbeschränkungen erfordert umfassendere juristische Kenntnisse, um anwendbare und rechtssichere Empfehlungen formulieren zu können.
    • Berücksichtigung der Zusammenhänge: Neben der Erstellung der Empfehlungen muss auf die korrekte Anwendung der Rechteinformationen eingewirkt werden und es müssen die bestehenden Zusammenhänge beschrieben werden, wie zum Beispiel:
    • Anwendungsbereiche: Um die Empfehlungen umfassend erstellen zu können, müssen alle Anwendungsbereiche (Übersicht Rechteinformationen) berücksichtigt werden. Zur Zeit werden hauptsächlich die Bereiche Open Access und Retrodigitalisate berücksichtigt und nicht zum Beispiel der Bereich der lizenzierten kommerziellen Objekte.
  3. Anforderungen aus der Praxis: Es müssen die Anforderungen aus der Praxis bekannt sein, um die möglichen Handlungsfelder sinnvoll und praxisrelevant zu bewerten und zu bearbeiten. In den durchgeführten Veranstaltungen konnten dafür keine ausreichenden Informationen ermittelt werden.
  4. Ressourcen: Der Lizenzen Gruppe stehen zur Zeit weder ausreichende Ressourcen zur Verfügung, um die zuvor beschriebenen Handlungsfelder zu analysieren/bearbeiten, noch um die Anforderungen aus der Praxis zu ermitteln und zu priorisieren. 

Wir hoffen, dass die bisherigen Ergebnisse der Lizenzen Gruppe die Rechteauszeichnung unterstützen und dass eine gute Basis für andere Arbeitsgruppen zur Verfügung steht, die sich mit Rechteinformationen oder der Auszeichnung der Rechteinformationen beschäftigen.

...