Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Hintergrund

Zusammenstellungen waren in RAK enthaltene und beigefügte Werke und bisher wurde dazu keine Empfehlung ausgesprochen. Es geht um Manifestationen mehrere Werke (eines oder verschiedener Autoren), die in einer Manifestation vereinigt sind. Zu beachten ist, dass Zusammenstellungen in den zwei Ausprägungen mit und ohne übergeordneten Titel auftreten können. Neu mit RDA ist, dass die dazugehörige Werke auch GND-verknüpft vorliegen können.

Aspekte

Manifestationstitel (Literale, GBV:URIs)

Übergeordneter Titel für die Zusammenstellung und der Manifestationstitel des 1. Teilwerks bei Zusammenstellungen ohne übergeordneten Titel befinden sich im regulären Titelfeld (Hauptsachtitel, MARC 245) und sind damit kein Sonderfall von Zusammenstellungen. Sie werden gemäß der aktuellen Empfehlungen mit dc:title ausgegeben.

Die Frage ist, welche Property für die Manifestationstitel der Teile verwendet werden soll (MARC 249, wenn kein übergeordneter Titel bzw. 505, wenn übergeordneter Titel), deren Erfassung mit RDA standardmäßig vorgesehen ist.

Vorschläge:

  • dc:title wiederholen für die einzelnen Teile
  • dc:title: Manifestationstitel der Teile konkatenieren (im Fall "kein übergeordneter Titel") (dann würde trotzdem noch eine Lösung für die Manifestationstitel der Teile bei vorhandenem übergeordneten Titel gebraucht) Erstrebenswerter wäre es jedoch, wenn die beiden Fälle nicht unterschieden werden müssten.
  • rdau:P60249, Label "is container of", Definition: Relates a resource to a resource that is a discrete component of a larger resource. unconstrained Property zu rdam:P30033 "is container of (manifestation)".
  • dcterms:isPartOf
    Stefanie Rühle: für den Fall "Zusammenstellung mit übergeordnetem Titel" könnte man diese Property in Erwägung ziehen, wenn kein übergeordneter Titel vorliegt, ist sie definitiv falsch.
    Erstrebenswerter wäre es jedoch, wenn die beiden Fälle nicht unterschieden werden müssten.
    Problem außerdem: empfohlen zur Verwendung mit Non-Literal Values, das hieße: bNode
  • schema:hasPart (Domain und Range schema:CreativeWork) Ist diese Property mit Literalen verwendbar?
    [Es liegt hier bei den Zusammenstellungen keine Teil-Ganzes-Beziehung auf Werkebene vor, sondern auf Manifestationsebene (eine auf Werkebene kann natürlich zusätzlich bestehen) - wären die dcterms- und schema-"Part"-Properties dafür überhaupt geeignet?]

  • bf:relatedInstance "General instance to instance relationship." Wir hier Object oder Literal erwartet?

Zu Bedenken: Im Fall "ohne übergeordneten Titel" kann es (am Titel des letzten Teils?) auch noch einen Titelzusatz und Verantwortlichkeitsangabe geben, der sich auf die ganze Zusammenstellung bezieht (Beispiel unten).

Diskussion 08.10.2015

Stefanie Rühle denkt, es sollte im Fall "Zusammenstellung ohne übergeordneten Titel" auf keinen Fall sowohl konkateniertes dc:titel gebildet als auch die Teiltitel in einzelnen dc:titel ausgedrückt werden. Damit würde auf Formatebene in die Präsentation der Daten eingriffen werden. Außerdem muss der "Haupt"-Titel unterscheidbar bleiben. Gegen das Konkatenieren spricht außerdem, dass das Resultat recht lang werden könnte bei vielen Teilmanifestationen.

Jana Hentschke: Unterschiedliche Properties für übergeordnete/konkatenierte Titel und für Teiltitel? Z.B. dcterms:titel für Teile?

Weitere Frage: Muss die Reihenfolge der Titel der Teile erhalten bleiben? Tendenz: nein.

Diskussion Arbeitstreffen 21.01.2016

Frage: unterschiedliche Behandlung von mit und ohne übergeordneten (Manifestations)Titel?
An den Daten ist das nicht gut zu erkennen (das Vorhandensein von MARC 249 ist für die deutschsprachigen RDA-Anwender eindeutiges Merkmal von ohne übergeordneten Titel. Mit übergeordnetem Titel ist in MARC nicht eindeutig zu erkennen).
Um es für die Implementierung und die Nutzer einfacher zu machen, soll (im Gegensatz zu MARC) nicht unterschiedlich modelliert werden. Standpunkt: für ohne übergeordneten Titel ist auf Regelwerks-/Formatebene entschieden worden, den ersten Teiltitel zum Titel der Zusammenstellung zu machen und das soll in RDF genauso transportiert werden. Bei ohne übergeordneten Titel könnte man noch darüber nachdenken, den Titel des ersten Teiles redundant noch mal als Teil auszugeben. Da aber die Identifizierung dieses Falls nicht besonders elegant möglich ist (s.o.) und damit kein großer Mehrwert oder gar Verwirrungspotential für den Nutzer geschaffen wird, soll das nicht explizit empfohlen werden.
Vorteil Gleichbehandlung: Nutzer muss den Unterschied nicht wissen!
Fazit Empfehlung: example of work (wiederholbar für alle in der Zusammenstellung enthaltenen Werke)

Die Implementierung der Zusammenstellungen erlaubt bei den Teilmanifestationen nur für die GBV-Daten Verlinkungen (weil eigene Datensätze für Teilmanifestationen). Damit liegt allerdings der Fall vor, dass sowohl URIs als auch Literale vorliegen können und die bNode/hash-URI-Empfehlung greift. Damit kommen in nicht-GBV-Daten dann ziemlich viele bNodes vor, aber da die Gruppe die GBV-Implementierung als die Linked-Data-optimiert erachtet, kann der Präferenz auf diese Weise Nachdruck verliehen werden (mehr bNodes -> schlechtere RDF-Daten). Auch ist in nicht-GBV-Daten die Zusammengehörigkeit der Teilwerke und Teilmanifestationen nur teilweise und nicht (leicht) zu erkennen. Siehe Schaubild:
Damit ist die Aussagekraft der nicht-GBV-Daten geringer.
Fazit Property-Wahl: Für beide Fälle, ohne übergeordneten Titel und mit übergeordneten Titel und (wie bisher) hierarchische Beziehungen (mehrbändige)--> dcterms:"has part" / "is part of"
Frage: Muss sich auf Manifestationsebene der Zusammenhang Titel + Verantwortlicher wiederspiegeln?
Durch die bNode/hash-URI-Lösung ist die Möglichkeit gegeben, alle zur Teilmanifestation verfügbaren Informationen mitzuliefern.
Lars: Plädoyer für "so wenig wie möglich Information in die Beschreibung der Zusammenstellung und so viel wie möglich in die Teil-Werk und (für GBV)-manifestationsbeschreibungen"

Kennzeichnung von Zusammenstellungen

Cornelia Katz: In den Ausgangsdaten gibt es keine Typisierung der Zusammenstellungen. Lässt sich nur anhand der Feldbelegung erkennen. Wollen wir einen rdf:type ergänzen?
Idee: um zwischen compilation und hierarchisch zu unterscheiden, könnte noch eine rdf:type Zusammenstellung - Kennzeichnung vorgenommen werden. Die Eigenschaft ist in den Daten aus dem deutschsprachigen Raum nie explizit kodiert. Sie lässt sich in MARC nur teilweise eindeutig erkennen: im Fall ohne übergeordneten Titel, wenn Feld 249 vorhanden ist. MARC 505 ist kein eindeutiges Kriterium, da es auch für andere Inhaltsangaben verwendet wird. In den Internformaten kann das anders sein.
Fazit: type:Zusammenstellung soll in die Empfehlungen aufgenommen werden (als Ausdruck des Idealzustandes und in dem Wissen, dass es aus den Daten nicht immer einwandfrei zu extrahieren ist)
(Änderung in TelKo 07.03.2017: Doch nicht empfehlen, da in da in den Daten nicht verfügbar.)

[28.02.2017 Nachtrag Jana Hentschke (Recherche nach  geeigneter existierender Klasse):]  
  • dctype:Collection? "A collection is described as a group; its parts may also be separately described." Die Definition scheint relativ offen, man könnte sie vielleicht für Zusammenstellung auslegen, da das wäre sehr unintuitiv.
    • Erinnerung: bibo:Collection wird bereits für Sammlung empfohlen. "A collection of Documents or Collections" Das würde ja auf Zusammenstellung definitiv nicht passen.
  •  Alternative: neue Klasse definieren in DNB Metadataterms: dnbt:Compilation "A publication that instantiates more than one work, e.g. 'Goethe's collected Works"

Werke

Die Modellierung der Werke muss nicht spezifisch für Zusammenstellungen gelöst werden und wird unter Modellierung Werk behandelt.

Diskussion Arbeitstreffen 21.01.2016

In den meisten Daten (außer GBV) können die Werke nicht den Teilmanifestationen zugeordnet werden. Deswegen sollten alle Werke mit exampleOfWork direkt an die Zusammenstellung gehangen werden.

Fazit Empfehlung: example of work (wiederholbar für alle in der Zusammenstellung enthaltenen Werke) (vgl. Diskussion Manifestationstitel)

Zusammenstellungen in MARC

DNB

130 $aWerktitel der Zusammenstellung (wenn übergeordneter Titel)$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz
bzw.
240 $aWerktitel der Zusammenstellung (wenn übergeordneter Titel)$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz

245 Manifestationstitel der Zusammenstellung (wenn übergeordneter Titel)
Oder
245 $aManifestationstitel des 1. Teilwerks (wenn kein übergeordneter Titel)
249 $aManifestationstitel des 2. Teilwerks (wenn kein übergeordneter Titel)
    $aManifestationstitel des 3. Teilwerks (wenn kein übergeordneter Titel)
ggf. mit
    $bTitelzusatz zur Zusammenstellung (wenn kein übergeordneter Titel) (DNB: mit Verantwortlichkeitsangabe)

505 $tManifestationstitel 1. Teilwerks (wenn übergeordneter Titel)
    $tManifestationstitel 2. Teilwerks (wenn übergeordneter Titel)
    $tManifestationstitel 3. Teilwerks (wenn übergeordneter Titel)

700|710/|711 ...$tWerktitel des 1. Teilwerks [ggf. kombiniert mit weiteren Unterfeldern]$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz
Oder
730 $aWerktitel des 1. Teilwerks [ggf. kombiniert mit weiteren Unterfeldern]$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz

700|710/|711 ...$tWerktitel des 2. Teilwerks [ggf. kombiniert mit weiteren Unterfeldern]$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz
Oder
730 $aWerktitel des 2. Teilwerks [ggf. kombiniert mit weiteren Unterfeldern]$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz

700|710/|711 $tWerktitel des 3. Teilwerks [ggf. kombiniert mit weiteren Unterfeldern]$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz
Oder
730 $aWerktitel des 3. Teilwerks [ggf. kombiniert mit weiteren Unterfeldern]$0ggf. GND-Verknüpfung Werksatz

 

Beispiele

DNB

Im Normalfall werden Werke jetzt immer GND-verknüpft erfasst, sie können aber auch unverknüpft vorkommen, deshalb wird der Fall "Teilwerke unverknüpft" hier mitbedacht (auch für Altdaten).

Zusammenstellung mit übergeordnetem Titel, Teilwerke verknüpft

(PDF hier )

130 0 $0(DE-588)1078025541$0(DE-101)1078025541$aJohann Kaspar Hechtel, das Spiel der Hoffnung und die Lenormandkarten
245 10$aJohann Kaspar Hechtel, das Spiel der Hoffnung und die Lenormandkarten$bein Beitrag zur Spielkultur am Beginn des neunzehnten Jahrhunderts und zur Geschichte der Wahrsagerei$cAlexander Glück
505 80$tBeiträge zur geselligen Freude$rJohann Kaspar Hechtel$tJohann Kaspar Hechtel und die Spielwelten seiner Zeit$rAlexander Glück
700 1 $0(DE-588)1078025649$0(DE-101)1078025649$aHechtel, Johann Caspar$d1771-1799$tBeiträge zur geselligen Freude
700 1 $0(DE-588)1078025673$0(DE-101)1078025673$aGlück, Alexander$d1969-$tJohann Kaspar Hechtel und die Spielwelten seiner Zeit

Zusammenstellung mit übergeordnetem Titel, Teilwerke nicht verknüpft

(PDF hier )

100 1 $0(DE-588)120119188$0(DE-101)120119188$aMacLeod, Charlotte$d1922-2005$eVerfasser$4aut
245 10$aMord in stiller Nacht$cCharlotte MacLeod ; aus dem Amerikanischen von Beate Felten und Sascha Mantscheff
505 80$tSchlaf in himmlischer Ruh'$rCharlotte MacLeod$tKabeljau und Kaviar$rCharlotte MacLeod
700 1 $0(DE-588)122497201$0(DE-101)122497201$aFelten-Leidel, Beate$d1955-$eÜbersetzer$4trl
700 1 $0(DE-588)183702158$0(DE-101)183702158$aMantscheff, Sascha$4trl$eÜbers.

Zusammenstellung ohne übergeordneten Titel, Teilwerke verknüpft

(PDF hier )

100 1 $0(DE-588)1048034348$0(uri)http://d-nb.info/gnd/1048034348$0(DE-101)1048034348$aDetrois, Ulrich$eVerfasser$4aut
245 10$aHöllenritt
249   $aWir sehen uns in der Hölle$bUlrich Detrois
700 1 $0(DE-588)1079601554$0(uri)http://d-nb.info/gnd/1079601554$0(DE-101)1079601554$aDetrois, Ulrich$tHöllenritt
700 1 $0(DE-588)1079601627$0(uri)http://d-nb.info/gnd/1079601627$0(DE-101)1079601627$aDetrois, Ulrich$tWir sehen uns in der Hölle

Zusammenstellung ohne übergeordneten Titel, Teilwerke nicht verknüpft (mit Titelzusatz und Verantwortlichkeitsangabe zur Zusammenstellung)

(PDF hier )

100 1 $0(DE-588)123844088$0(DE-101)123844088$aRoberts, Nora$d1950-$eVerfasser$4aut
245 10$aFür Schottland und die Liebe$cÜbersetzung: Susi Maria Rodiger
249   $aVom Schicksal besiegelt$vÜbersetzung: Riette Wiesner$b2 Romane. Nora Roberts
700 1 $0(DE-588)1078984034$0(DE-101)1078984034$aRodiger, Susi Maria$eÜbersetzer$4trl
700 1 $0(DE-588)107605066$0(DE-101)107605066$aWiesner, Riette$eÜbersetzer$4trl
700 1 $aRoberts, Nora$d1950-$tRebellion
700 1 $aRoberts, Nora$d1950-$tIn from the gold

Anm.: Zeichensetzung in 249 $b noch nicht abschließend geklärt (Stands 01.2016)

  • No labels