Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

In Arbeit

Icon

Der Arbeitsstand der Erweiterten Empfehlungen 2.0 wird hier erarbeitet (Stand 23.11.2018)

 

Das Kernelementset für die Beschreibung von Textressourcen in rdf beinhaltet solche Elemente, die zur Identifizierung dringend benötigt werden. Darüber hinaus ist geplant, auch eine Empfehlung für ein erweitertes Elementset zu erarbeiten, in denen für folgende Bereiche Einigung erzielt werden soll:

 

Identifier, die nicht im Kernelementset enthalten sind

Im Kernelementset der KIM-Empfehlungen wurden nicht sämtliche Formen von Identifiern aufgenommen. Wenig verbreitete Identifier und solche, für die kein Datentyp existiert, wurden nicht ins Kernelementset aufgenommen.

Diese sind:

 

MARC 21

MARC 21 Position / Indikator / Unterfeld

Inhalt

RDF-Element

Bemerkung

030

$a

CODEN der Zeitschrift

bibo:coden

Literal

024

Ind.1=3 $a

Europäische Artikel Nummer (EAN)

bibo:gtin14

Literal

Ergänzung zur ISSN: Da das MARC-Format nicht auf Feldebene zwischen elektronischer und nichtelektronischer ISSN unterscheidet, wird das MARC-Feld 022$a generell mit bibo:issn ausgegeben. Wenn eine Unterscheidung gewünscht ist, besteht die Option, 007 Pos. 00 auszuwerten (siehe Tabelle).

Inhaltserschließende Angaben

Icon

Der Bereich Inhaltserschließung wird noch bearbeitet. Die Angaben sind nicht Teil des Kernelementsets und werden daher ggf. in einem späteren Schritt erarbeitet.
siehe auch Klassifikationsnotationen ohne URIs und Datentypen

Angaben zur Inhaltserschließung werden mit dem RDF-Element dc:subject ausgegeben. Teilweise bestehen für die Klassifikationen bereits RDF-Repräsentationen, auf die wenn möglich referenziert werden sollte, so z.B. die Dewey Dezimal Klassifikation. Für andere Klassifikationen wie z.B. die RVK gibt es noch keine RDF-Repräsentation. Hier bestünde die Möglichkeit, eigene Properties für die jeweiligen Vokabulare zu prägen.
Werden Notationen als Literal angegeben, wird empfohlen, Datentypen zu verwenden, um die Herkunft der angegebenen Literale näher spezifizieren zu können. Hierbei sollte auf das Vocabulary Encoding Scheme von Dublin Core verwiesen werden.

MARC 21

MARC 21 Position / Indikator / Unterfeld

Inhalt

RDF-Element

Bemerkung

600-699

$0

Identifier (Verbale Inhaltserschließung)

 

z.B. LCSH, GND

 

 

 

dc:subject

Wenn $2=gnd, dann $0 mit Präfix (DE-588) auswerten: http://d-nb.info/gnd/<ID>

082

$a

erste DDC-Notation

dc:subject

Link auf dewey.info

083

$a

zweite und weitere DDC-Notation

dc:subject

Link auf dewey.info

084

$a Inhalt (Notation), $2 Herkunft

Weitere Klassifikationen

dc:subject

Wenn $2=sdnb, dann $a auswerten: 

http://d-nb.info/ddc-sg/<Notation>

Dies betrifft auch Klassifikationsnotationen, siehe Klassifikationsnotationen ohne URI und Datentypen

  • Keine Stichwörter