Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Migrated to Confluence 5.3

Ort: Telko

Zeit: 10-11.10

Protokoll: Julia Hauser (DNB)

Teilnehmer:

Institution

Name

DNB

Julia Hauser

HeBIS

Thomas Striffler

SUB Göttingen

Stefanie Rühle

BVB

Stefan Brecheisen

hbz

Adrian Pohl

DNB

Sarah Hartmann

OBVSG

Verena Schaffner

ZDB

Carsten Klee

BSZ

Cornelia Katz

BSZ

Dieter Janka

BSB

Andreas Kahl

Agenda:

Table of Contents

Dokumentation des Mappings

  • Ein erster Entwurf ist als Version 0.1 ist auf der neuen Wiki-Seite "Empfehlungen zur RDF-Repräsentation bibliografischer Daten (Textressourcen) " zu finden.
  • Form der Veröffentlichung:
    • Als "work in progress" gekennzeichnete Wikiseite inkl. Bereitstellung technischer Mappings (XSLT des B3Kat, Pica+-Mapping der DNB) (ToDo Hauser)
    • Als versioniertes PDF (ToDo Rühle: Rückfrage bei Petra Lepschy, ob eine Veröffentlichung als DINI-Publikation möglich ist)
    • Zusätzlicher Anhang: Beispiele unterschiedlicher Ressourcen in der empfohlenen Umsetzung, vorzugsweise in RDF-Turtle. (ToDo Hauser)
    • MODS-Mapping folgt in einer späteren Version (ToDo Rühle)
  • Modellierungsfragen:
    • Relatorcodes sollen mit ausgelesen werden, wenn möglich. Da diese Vorgabe von nicht allen Teilnehmern gleichermaßen erfüllt werden kann, wird sie in den Anhang der Empfehlungen verschoben, um das Dokument schlank zu halten.
    • Verwendung von owl:sameAs für gleiche Ressource bei anderem Anbieter? -> Wurde nicht besprochen, daher: Leipzig
    • Klassifikationen ohne Datentypen (Literale): Adrian Pohl erarbeitet einen Vorschlag, basierend auf dem pragmatischen Blanknode-Lösungsansatz von schema.org. -> Leipzig
    • DDC-Links werden konstruiert, indem folgende Vorgabe umgesetzt wird:
       http://dewey.info/class/<DDC-Notation>/e22/about"/.
      Da DDC-URIs, die synthetisch oder unterhalb der oberen 1000 Klassen sind, von dewey.info auf die höhere Ebene umgeleitet werden, entsteht eine Unschärfe. Jedoch bleibt die Notation im URI erhalten. Ein Großteil der deutschen Bibliotheken verwendet die oberen 1000 DDC-Klassen - von daher entscheidet sich die Gruppe trotz der Unschärfe für diese Lösung.

Stand der Aufgaben vom 29.11.12

  • siehe Protokoll 29.11.2012

Vorbereitung / Planung des Arbeitstreffens in Leipzig

Sonstiges

  • Auf dem KIM-Workshop (25./26.3.) in Mannheim ist eine Session zum Thema Titeldaten vorgesehen.
    Themen hier (je ca 25-30min. Vortrag und 10-15 min. Fragen/Diskussion):
    • EDM/DDB (Schulze, Hartmann)
    • Bibframe (Hauser, Heuvelmann)
    • Vorstellung der ersten Ergebnisse der KIM-UAG Titeldaten (Hauser)
  • Ggf. Arbeitssitzung am Vormittag des 25.3. in Mannheim (wird in Leipzig entschieden)
  • Bibframe:
    • Ende Januar fand auf dem ALA Midwinter Meeting in Seattler ein Bibframe Update Forum statt. Die Vorträge wurden positiv und mit Interesse aufgenommen. In den nächsten Monaten sollen sogenannte Point Papers zu einzelnen Fragestellungen erstellt werden.
    • Voraussichtlich wird im April ein weiteres Treffen der Bibframe-EE-Group in Washington stattfinden, an dem Reinhold Heuvelmann für DNB teilnimmt. Anmerkungen und Rückmeldungen sind weiterhin willkommen.
  • Umsetzung der Empfehlungen in den einzelnen Linked Data Diensten: Je nach Ressourcenlage werden die RDF-Repräsentationen angepasst, Ziel: Im Laufe des Jahres 2013 werden alle Linked Data Services umgestellt.
  • ToDo:

Wer?

Was?

Wann?

Status

Hauser

Empfehlung auch in Form einer Wikiseite bereitstellen

asap

(tick)
12.02.13:
Empfehlung für die RDF-Repräsentation bibliografischer Titeldaten

Rühle

Rücksprache mit Petra Lepschy: Empfehlungen als DINI-Publikation?

asap

 

Hauser

Anhang der Dokumentation: Beispiele unterschiedlicher Ressourcen in RDF

nach Fertigstellung des Mappings

 

Rühle

MODS-Mapping

für folgende Version

 

Pohl,
Kahl,
Rühle,
Hartmann

Erarbeitung von Lösungsvorschlägen für die noch offenen Punkte zur Besprechung in Leipzig

Wikiseiten bis 1.3.13