Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 6 Next »

Veröffentlichungs-Status

IN BEARBEITUNG - Diese Seite befindet sich im finalen Review. Die Empfehlung ist somit noch keine gültige Stellungnahme der Lizenzen Gruppe.

 

Inhalt

Einleitung

Der Metadata Encoding and Transmission Standard - kurz METS - wurde 2001 entwickelt und wird seitdem von der Library of Congress und dem METS Editorial Board gepflegt. METS ist ein XML-Format, das u.a. als Austauschformat genutzt wird und das vor allem die Strukturen und administrativen Eigenschafen von digitalen Objekten beschreibt. Allerdings handelt es sich bei METS um ein Containerformat, d.h. die detaillierte Beschreibung der administrativen Daten muss durch die Verwendung von Elementen aus anderen Metadatenstandards innerhalb des METS-Datensatzes erfolgen.

Für die Beschreibung von Rechteangaben innerhalb der METS-Daten empfehlen wir die Verwendung von PREMIS. PREMIS ist ein Standard zur administrativen Beschreibung, der vor allem die Langzeitarchivierung von digitalen Objekten unterstützt und die Elemente dieses Standards ermöglichen eine recht detaillierte Beschreibung der Rechte an einem Objekt.

Access Status

Definition

Der Access-Status gibt an, ob eine Ressource für einen Endnutzer oder eine Endnutzerin vollumfänglich und frei zugänglich ist oder ob Restriktionen vorliegen. Eine Restriktion kann beispielsweise eine zeitlich begrenzte Zugriffsbeschränkung (Embargo) sein.

Siehe Access Status (Version 1.0) für ausführliche Informationen und Empfehlungen.

Empfehlung

Für die Angabe, inwieweit eine Ressource frei zugänglich ist, empfehlen wir die Verwendung der folgenden Elemente aus METS: 

<mets:rightsMD>

Der Access Status eines digitalen Dokuments wird in dem METS-Element <mets:rightsMD> (http://www.loc.gov/standards/mets/docs/mets.v1-9.html#rightsMD) eingetragen.

<mets:rightsMD@ID>

Für jedes  <mets:rightsMD> Element ist das Attribut <mets:rightsMD@ID> verpflichtend anzugeben. In den Empfehlungen der Lizenzen Gruppe werden fiktive ID angewendet. 

<mets:mdRef>

In dem METS-Element <mets:rightsMD> wird das METS-Element <mets:mdRef> (http://www.loc.gov/standards/mets/docs/mets.v1-9.html#mdRef) genutzt, um auf eine externe Quelle zu verweisen.

<mets:mdRef@xlink:href>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@xlinkhref> wird die URI oder die URL des Ziels eingetragen, in dem sich ausführliche Informationen zum Access Status befinden.

<mets:mdRef@LABEL>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@LOCTYPE> wird die Art des in <mets:mdRef@xlinkhref> eingetragenen Links spezifiziert. Es ist ein Pflichtattribut und kann folgende Werte enthalten: ARK URN URL PURL HANDLE DOI OTHER. Für den Access Status wird immer "PURL" eingetragen.

<mets:mdRef@MDTYPE>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@MDTYPE> wird der mit den eingetragenen Links assoziierten Metadatenstandard spezifiziert. Es ist eine Pflichtattribut und es dürfen nur definierte Werte eingetragen werden. Für den Access Status wird immer "OTHER" eingetragen.

<mets:mdRef@OTHERMDTYPE>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@OTHERMDTYPE> wird der mit den eingetragenen Links assoziierten Metadatenstandard spezifiziert. Für den Access Status wird immer die jeweilige Quelle oder Domain eingetragen, wie zum Beispiel "Confederation of Open Access Repositories" oder "Eprints AccessRights Vocabulary Encoding Scheme" .

<mets:mdRef@LABEL>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@LABEL> wird die offizielle Benennung des Access Status eingetragen.

Beispiele

Die Beispiele zeigen die Umsetzung der Empfehlung in METS:

COAR

<mets:amdSec>
	<mets:rightsMD ID="RMD1">
		</mets:mdRef LABEL="Open Access" xlink:href="http://purl.org/coar/access_right/c_abf2" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Confederation of Open Access Repositories">
	 </mets:rightsMD>
<mets:amdSec>

Eprints AccessRights Vocabulary Encoding Scheme

<mets:amdSec>
	<mets:rightsMD ID="RMD1">
		</mets:mdRef LABEL="Open Access" xlink:href="http://purl.org/eprint/accessRights/OpenAccess" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Eprints AccessRights Vocabulary Encoding Scheme">
	 </mets:rightsMD>
<mets:amdSec>

 

Rechtehinweis/Lizenz

Definition

Der Rechtehinweis oder die Lizenz gibt an, ob und, wenn zutreffend, welche Restriktionen für die Nutzung einer Ressource durch einen Endnutzer oder eine Endnutzerin gelten. Eine solche Restriktion kann beispielsweise die Vorgabe sein, dass eine Ressource nicht kommerziell genutzt werden darf.

Siehe: Rechtehinweis/Lizenz (Version 1.0) für ausführliche Informationen und Empfehlungen.

Empfehlung

Für die Angabe, welche Nutzungsbedingungen für die Ressource gelten, empfehlen wir die Verwendung der folgenden Elemente aus METS:

<mets:rightsMD>

Der Rechtehinweis oder die Lizenz eines digitalen Dokuments wird in dem METS-Element <mets:rightsMD> (http://www.loc.gov/standards/mets/docs/mets.v1-9.html#rightsMD) gespeichert.

<mets:rightsMD@ID>

Für jedes <mets:rightsMD> Element ist das Attribut <mets:rightsMD@ID> verpflichtend anzugeben. In den Empfehlungen der Lizenzen Gruppe werden fiktive ID angewendet. 

<mets:mdRef>

In dem METS-Element <mets:rightsMD> wird das METS-Element <mets:mdRef> (http://www.loc.gov/standards/mets/docs/mets.v1-9.html#mdRef) genutzt, um auf eine externe Quelle zu verweisen.

<mets:mdRef@xlink:href>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@xlinkhref> wird zur Beschreibung der Lizenz oder des Rights Statements immer der URI zum ausführlichen Beschreibungstext der zugehörigen Lizenz oder des zugehörigen Rechtehinweises eingetragen.

<mets:mdRef@LABEL>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@LOCTYPE> wird die Art des in <mets:mdRef@xlinkhref> eingetragenen Links spezifiziert. Es ist ein Pflichtattribut und kann folgende Werte enthalten: ARK URN URL PURL HANDLE DOI OTHER. Für die Lizenz oder den Rechtehinweis wird immer "PURL" eingetragen.

<mets:mdRef@MDTYPE>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@MDTYPE> wird der mit den eingetragenen Links assoziierten Metadatenstandard spezifiziert. Es ist eine Pflichtattribut und es dürfen nur definierte Werte eingetragen werden. Für die Lizenz oder den Rechtehinweis wird immer "OTHER" eingetragen.

<mets:mdRef@OTHERMDTYPE>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@OTHERMDTYPE> wird der mit den eingetragenen Links assoziierten Metadatenstandard spezifiziert. Für die Lizenz oder den Rechtehinweis wird immer die jeweilige Quelle oder Domain eingetragen, wie zum Beispiel "Creative Commons" oder "Rights Statements" .

<mets:mdRef@LABEL>

In dem METS-Attribut <mets:mdRef@LABEL> wird die offizielle Benennung die Lizenz oder den Rechtehinweis eingetragen.

Beispiele

Diese Beispiele zeigen die Umsetzung der Empfehlung in METS:

Public Domain Mark 1.0 (Rechtehinweis)

<mets:amdSec>
	<mets:rightsMD ID="RMD1">
		</mets:mdRef LABEL="Public Domain Mark 1.0" xlink:href="https://creativecommons.org/publicdomain/mark/1.0/" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Creative Commons">
	 </mets:rightsMD>
<mets:amdSec>

CC0 1.0 Public Domain Dedication (Rechtehinweis)

<mets:amdSec>
	<mets:rightsMD ID="RMD1">
		</mets:mdRef LABEL="CC0 1.0" xlink:href="https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Creative Commons">
	 </mets:rightsMD>
<mets:amdSec>

CC BY 4.0 "Namensnennung 4.0 International" (Lizenz)

<mets:amdSec>
	<mets:rightsMD ID="RMD1">
		</mets:mdRef LABEL="CC BY-SA 4.0" xlink:href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Creative Commons">
	 </mets:rightsMD>
<mets:amdSec>

Rights Statements "Urheberrechtsschutz" (Rechtehinweis)

<mets:amdSec>
	<mets:rightsMD ID="RMD1">
		</mets:mdRef LABEL="In Copyright 1.0" xlink:href="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Rights Statements">
	 </mets:rightsMD>
<mets:amdSec>

Spezifische Rechteinformationen

Vergriffene Werke

Allgemeines

Für Vergriffene Werke existiert keine standardisierte Rechteinformation, die in den Metadaten eingetragen werden kann. Vergriffene Werke werden mit mehreren Rechteinformationen beschrieben.

Rechtehinweis

Als Rechtehinweis empfiehlt die Gruppe Lizenzen die Vergabe des Rights Statements Urheberschutz (http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/), denn die Nachnutzung/Vervielfältigung Vergriffener Werke durch die Nutzer digitaler Sammlungen folgt den gesetzlichen Bestimmungen zum Urheberrecht.

Access Status

Für Vergriffene Werk empfiehlt die Gruppe Lizenzen die Vergabe des Access Status Open Access von COAR (http://purl.org/coar/access_right/c_abf2). Die Definition von Open Access umfasst in diesem Fall nur die Bereitstellung und nicht die weitere Verwendung der digitalen Dokumente und entspricht somit den Anforderungen der Vergriffenen Werke (https://www.dnb.de/DE/Header/Hilfe/lizenzierungsserviceVwFaq.html#doc208544bodyText54).

Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (§ 51 VGG)

Der Vermerk "Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (§ 51 VGG)" (https://www.dnb.de/DE/Header/Hilfe/lizenzierungsserviceVwFaq.html#doc208544bodyText55) kann mit dem METS-Element <mets:mdRef> in <mets:rightsMD> nicht angegeben werden. 

Beispiel

<mets:amdSec>
	<mets:rightsMD ID="RMD1">
		</mets:mdRef LABEL="In Copyright 1.0" xlink:href="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Rights Statements">
	 </mets:rightsMD>
	<mets:rightsMD ID="RMD2">
		</mets:mdRef LABEL="Open Access" xlink:href="http://purl.org/coar/access_right/c_abf2" LOCTYPE="PURL" MDTYPE="OTHER" OTHERMDTYPE="Confederation of Open Access Repositories">
	 </mets:rightsMD>
<mets:amdSec>

 

 

  • No labels