Versionen im Vergleich

Schlüssel

  • Diese Zeile wurde hinzugefügt.
  • Diese Zeile wurde entfernt.
  • Formatierung wurde geändert.
Kommentar: Janas Protokolleintragungen fertig. Jetzt Steffi.

...

FormatTemplateEmpfehlungsseitezuständigerledigt seit dem letzten TreffenToDo
DataciteLizenzen XMLDataCite Schema (1.0)Friedrich nicht behandelt
EDMLizenzen LoD Francesca nicht behandelt
ESELizenzen XML  Cosmina nicht behandelt
JATSLizenzen XML  Conny wird fristgerecht zusammengestellt
KIM-Empfehlung RDF-TiteldatenLizenzen LoDKIM-RDF (1.0)Jana wird fristgerecht um besprochene Beispiele ergänzt
MARC Lizenzen XML MARC (1.0)Reinhold wird fristgerecht auf MARC-IST-Zustand zugeschnitten und mit Hinweisen versehen, wo Diskussionen / Erweiterungsprozesse laufen und wann mit Änderungen zu rechen ist.
METSLizenzen XMLMETS (1.0)Stefanie wird fristgerecht um besprochene Beispiele ergänzt
MODSLizenzen XMLMODS (1.0)André wird fristgerecht um besprochene Beispiele ergänzt
OAI_DCLizenzen XMLDCMES (1.0)Friedrich nicht behandelt
EADLizenzen XML Oliver wird nach November weiter ausgearbeitet und zu einem späteren Zeitpunkt als V 1.0 veröffentlicht

 

2. Finalen Review der ersten Veröffentlichungsversion

  •  Entscheidung, ob die Belegung von 540 $2 in MARC (1.0) empfohlen wird: 
  •  Formal festhalten, welche Beschreibungselemente in die Empfehlungen 1.0 aufgenommen werden sollen (war: rdfs:comment in KIM-RDF)
  •  Beispiele abgleichen (besonders: Werte)

 

3. Planung Öffentlichkeitsarbeit

3.1 Bibliothekskongressvorbereitungen

4. Nächste Schritte / ToDos

  •  Termin für offizielle Veröffentlichung der Empfehlungen vereinbaren,
  •  Die Form der Veröffentlichung definieren
  •  Diskussion über die Erweiterung/Inhalte der nächsten Empfehlung (Vergriffene Werke, Rechteinhaber, Embargo, ...)
    -> wird vertagt
  •  Einrichten der GitHub-Seite für Beispiele (Festlegung Struktur, Verantwortlichkeit, ...) https://github.com/dini-ag-kim/rights-information-metadata
    •  Bisher können keine Dateien/Beispiele erstellt werden! Womögliche Gründe: Berechtigungen für alle Beteiligten fehlen oder es muss eine Datei (readme, ...) zur Aktivierung des Repository erstellt werden. 

...

Gesprächsnotizen:

  • Übereinkommen zur formalen Umfangsabgrenzung der Versionen 1.0 der Empfehlungen: es soll der Schwerpunkt auf Empfehlungen zu URIs gelegt werden. Die in den Templates ebenfalls durchexerzierten Werte-Aspekte "Bezeichnung/Code", "Quelle/Authority" und "Beschreibung" müssen zum jetzigen Zeitpunkt nicht systematisch durch alle Metadatenstandards abgedeckt werden. Als Motto gilt zunächst "so einfach wie möglich". In den Standards, in denen auf Grund ihrer Zielgruppen / üblichen Nutzung weitere Werte-Formen naheliegen / üblich sind, werden diese eingebracht (Beispiele: Codes in MARC, anzeigbare Labels in MODS)
  • Die Versionierung soll strikt durchgezogen werden, d.h. nach Veröffentlichung und der expliziten Kennzeichnung des Status "veröffentlicht" sollen keine inhaltlichen Änderungen an den Seiten gemacht werden. Die Versionierung erfolgt auf Metadatenstandard-Ebene. Überarbeitungen gehen in die jeweils nächste Version ein. Deshalb werden die Wikiseiten benannt nach dem Schema "Metadatenstandard (Empfehlung X.X)", z.B. "DCMES (Empfehlung 1.0)"
  • Das GitHub-Repo ist bereit. Wer möchte, kann dort für ihren/seinen Metadatenstandard schon vollständige Beispiele ablegen und aus dem Wiki darauf verlinken. Systematisch wird das im Rahmen von Versin 1.0 nicht erfolgen.
  • Informationselement "Access-Status"
    • Das an dritter Stelle empfohlene Vokabular OpenAIRE-Vokabular scheint keine URIs für die Werte bereitzustellen. Das macht die Modellierung besonders in den RDF-Metadatenstandards komplexer (was eigentlich in V1.0 noch nicht behandelt werden sollte) und steht außerdem zu den definierten Auswahlkritieren von Vokabularen, dass sie HTTP-URIs haben sollen. Steffi kontaktiert Friedrich zum Thema. Es soll geklärt werden, ob OpenAIRE wirklich keine URIs hat oder plant. Falls dem wirklich so ist, wird es vorerst aus der Empfehlungsliste gestrichen.
    • Es scheint wichtig, auch den Status "Hybrid Open Access" zu behandeln (Anregung Reinhold). Wenn die Arbeiten nach der VÖ von Version 1.0 weitergehen, sollen Vokabulare gesucht werden, mit denen das möglich ist.
  • Informationselement "Rechtehinweis/Lizenz"
      • Der Begriff "Vokabulare" ist der richtige Oberbegriff für creativecommons.org, rightsstatements.org, ...
         
      • Für die Metadatenstandards, in denen eine Unterscheidung zwischen Rechtehinweis und Lizenz erforderlich ist (mindestens KIM-RDF und METS), soll dieser zunächst nur implizit, über die Beispiele deutlich werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Definitionsseite erweitert werden um Erläuterungen, z.B. dass CC0 und CC Public Domain-Mark Rechtehinweise und keine Lizenzen sind (Vgl. DDB-Seiten).
      • Möglichst alle Metadatenstandards sollen Beispiele führen für
        • Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/ (statt http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/, was das Beispiel im Template war)

        • Rechtehinweis: http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
        • Rechtehinweis: http://creativecommons.org/publicdomain/mark/1.0/
        • Rechtehinweis: http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/
      • Beispiel-Ressourcen sollten möglichst real existieren. Wenn/Wo das nicht geht, wird gefakt (à la http://meineinstitution/ressource/123)

 

3. Vorgehen zur Veröffentlichung

Die Veröffentlichung soll Ende November, vor der AG-Sitzung am 26. November erfolgen.

Keine TelKo mehr. Restliche Absprachen per Mailingliste.

  • Stefanie beginnt am 21. November, die einzelnen Empfehlungsseiten der Metadatenstandards zu reviewen und ggf. Kontakt zu den Zuständigen aufzunehmen
  • Veröffentlichungsdatum ist dann der 23. November
    • Stefanie erklärt die Version für fertig
    • André setzt den Veröffentlichungsstatus auf den Seiten auf "veröffentlicht"
    • Stefanie stellt aus den Wikiseiten ein Dokument zusammen, dass dann von der DINI-Geschäftsstelle für die PDF-Publikation als DINI-Schrift verarbeitet wird

4. Planung Öffentlichkeitsarbeit

3.1 Direkt nach VÖ

  • Stefanie schickt Infomail an KIM-Mailinglisten. (Inetbib später, wenn DINI-PDF zusätzlich zitierfähig? [Nachträgliche Frage von Jana] Dann sicher auch DINI-Mailingliste durch DINI-Geschäftsstelle)
  • JedeR, der möchte, twittert. DNB und DDB möglichst auch offiziell (kann dann retweetet werden)

3.2 Bibliothekskongressvorbereitungen

  • Die öffentliche Arbeitssitzung ist als Nachrücker-Veranstaltung angemeldet. Wir bekommen Mitte November bescheid, ob sie stattfinden kann. Weitere Info und weitere Planung dann über Mailingliste.

5. ToDos

...

6. Inhaltliche Themen und Erweiterungen für die nächste Versionen

  • Rechteinhaber
  • Zeitliche Gültigkeit
  • Vergriffene Werke
  • Embargo
  • Hybrid Open Access
  • Vollständige Beispiele im Github-Repo