Blog from July, 2013

 

Ab 1. August 2013 startet die automatisierte Lizenz- und Paketverwaltung in der ZDB!

Die ZDB und ihr zugrunde liegendes Datenmodell erlaubt schon seit geraumer Zeit die adäquate Abbildung lizenzrelevanter Informationen. Deren Verwaltung war bislang jedoch aufwändig, weil es keine adäquate technische Unterstützung gab. Dies hat sich mit der CBS-Version 6.2  geändert. Für diese Version, die seit 11.02.2013 bei der DNB im Einsatz ist, hat OCLC nach Vorgaben von DNB und SBB das neue Softwaremodul eCollection management entwickelt, das automatisch Lokaldatensätze an mehreren Titeldatensätzen generieren kann.

Das neue Softwaremodul, das in der ZDB für die Lizenz- und Paketverwaltung zum Einsatz kommt, besteht aus einem neuen Onlineserver und fünf Batchprogrammen. Für die Lizenz- und Paketverwaltung wurde das Modul so konfiguriert, dass neue bibliotheksbezogene Lokaldatensätze an den zum Paket gehörenden Zeitschriften automatisch erzeugt oder vorhandene Lokaldaten automatisch geändert werden, sobald über die WinIBW, dem CBS-Katalogisierungsclient, entsprechende lizenzrelevante In­formationen eingegeben oder geändert werden. Die Verarbeitung der Datensätze erfolgt in Sekundenschnelle, so dass aktuelle Daten unmittelbar zur Verfügung stehen.

Damit es nicht zu umfangreichen unbeabsichtigten Massenänderungen kommt, wurden für die Lizenz- und Paketverwaltung in der ZDB diverse Sicherheitsbeschränkungen sowohl in den bibliografischen Datensätzen, als auch im CBS-Bibliotheksprofil eingebaut. So kann dieses neue Feature nur von den Bibliotheken genutzt werden, die von der ZDB dafür autorisiert wurden. Die Teilnahme an der Lizenz- und Paketverwaltung der ZDB ist kostenfrei. Die Registrierung für Bibliotheken, die ihre Bestände direkt in der ZDB pflegen, ist möglich unter hotline@sbb.spk-berlin.de.

Der neue Online-Server ist ab Version 6.2 fester Bestandteil des CBS und ermöglicht es, die CBS-Protokolldatei auszuwerten und bei vorliegenden Einträgen für relevante Datensätze vordefinierte Batchprozesse zu starten. Der Online-Server kann sowohl in DNB als auch in anderen Verbünden, die das CBS verwenden, zukünftig auch für andere Anforderungen und Anwendungsfälle eingesetzt werden.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Montag, 15. Juli 2013 werden die in der nachfolgenden Tabelle enthaltenen Anpassungen im ILTIS-Produktionssystem produktiv gesetzt.

Bitte beachten Sie, dass die Anzeige der Vorgänge durch Betätigen des Links Zugangsberechtigung für das Bugtrackingsystem JIRA der DNB erfordert.

 

Schlüssel Zusammenfassung Komponente betroffene Daten
ILT-768 Alphabetische Sortierung der Kurzanzeige für SWD-Datensätze bzw. GND-Datensätze Indexierung Normdaten
ILT-3026 PETRUS: Kommentarfeld für drei automatisch ermittelte Sachgruppen Datenformat Titeldaten
ILT-3092 Datenformat: $c bei 51XX/041A entfernen Datenformat Normdaten
ILT-3102 Validationsanpassungen für 1130, 1131 und 1132 Validation DNB-Titeldaten
ILT-3105 Indizes für die Subfelder von 4062/034I Indexierung DNB-Titeldaten
ILT-3115 Löschung des Unterfeldes $d (- bzw. *) in Feld 51XX Datenformat Titeldaten
ILT-3119 kleiner Fehler im Index BFM Indexierung DNB-Titeldaten
ILT-3147 Petrus: Anpassung bei 5540/5051 Datenformat DNB-Titeldaten
ILT-3152 Petrus: 5051/045D: $a wiederholbar machen Datenformat DNB-Titeldaten