Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Sitzung der DINI AG KIM

Öffentliche Sitzung, 28. November 2016, 10:00 - 12:00 Uhr

Die Sitzung findet im Rahmen der SWIB16 statt.

Ort: Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn, Bonner Haus, Godesberger Allee 149

Moderation: Stefanie Rühle (SUB Göttingen)

Protokoll: Jana Hentschke (DNB)

Teilnehmer:

  • Stefanie Rühle (SUB Gö)
  • Martin Baumgartner (BSB)
  • Karl Märker (BSB)
  • Barbara Block (GBV)
  • Tomas Mader (MPDL)
  • Petra Feilhauer (DNB)
  • Jana Hentschke (DNB)
  • Miklós Lendvay (OSZK.HU)
  • Adrian Pohl (hbz)
  • Joachim Neubert (ZBW)

TOP 1: Begrüßung und Vorstellungsrunde

TOP 2: DINI AG KIM

Bericht vom DINI-Brainstorming am 22./23.11.2016 in Göttingen (Stefanie Rühle)

  • Die DINI Jahrestagung 2017 wird das Thema Forschungsdatenmanagement/eResearch zum Thema haben und von der DINI/nestor-AG Forschungsdaten zusammen mit der DINI AG Elektronisches Publizieren organisiert.
  • An die AG KIM wurde die Bitte getragen, sich beim Thema Forschungsdatenmetadaten zu engagieren. Die Bereitschaft dazu ist bereits in der verabredeten Kooperation mit der DINI/nestor AG Forschungsdaten zum Thema festgehalten, jedoch mangelt es nach wie vor an konkreten Arbeitsaufträgen mit realen Use Cases. Einseitige, konzeptuelle Arbeit seitens KIM auf dem Papier wird in der Gruppe nicht als praktisch hilfreich erachtet, außerdem von der Expertise des derzeitigen Kern von KIM-Aktiven nicht genügend unterstützt. Die parallel zur SWIB in Potsdam stattfindende Research Data Alliance Deutschland - Treffen bot auch in diesem Jahr wieder keine Gelegenheit für weitere Vertiefung.
  • Für 2017 ist eine Neugestaltung der DINI Homepage geplant.
  • In den nächsten Monaten soll ein Thesenpapier erarbeitet werden, das neben der DINI Agenda 2020 veröffentlicht werden soll und als Nachfolger der DINI Thesen zu betrachten ist.

TOP 3: Statusberichte der Arbeitsgruppen

Bestandsdaten Gruppe

Nicht vertreten.

Forschungsdaten

s.o.

Normdaten Gruppe

Jakob Voss (GBV) teilte über die Mailingliste Zwischenergebnisse, die beim GBV im Rahmen des coli-conc-Projektes erarbeitet wurden und ergänzte in diesem Zusammenhang auch die Wikiseiten der Gruppe im Bereich Normdatenverzeichnisse.

OER-Metadaten-Gruppe

Adrian Pohl, als einziges aktives Mitglied der Gruppe, fände es sinnvoll, sich in die jointly Initiative einzubringen. In welcher Form, wird er noch entscheiden.

Titeldaten Gruppe

Die terminlich zur SWIB16 anvisierte Veröffentlichung der nächsten Version der RDF-Empfehlungen konnte seitens der Gruppenmoderatorin nicht gehalten werden, als neues Termin wird der KIM Workshop 2017 anvisiert. Inhaltlich sind die größtenteils RDA-getriebenen Anpassungen weitestgehend ausgearbeitet, es bedarf nur noch der formalen Finalisierung. 

Als neues Mitglied begrüßt die Gruppe Petra Maier, ZBW Kiel.

Digitalisierungsmetadaten

Die Arbeit der AG-übergreifenden Gruppe "Zertifikat Digitale Sammlungen" wartet derzeit auf die Ausarbeitung kontrollierter Vokabulare unter dem Dach der LIDO-Anwender. Für Anfang nächsten Jahres ist die Arbeitswiederaufnahme innerhalb der Gruppe geplant.

TOP 4 Technical Watch Report

Tomas Mader ist in Nachfolge von Andrea Wuchner der neue MPDL-Kontakt für den technischen Betrieb (sowohl des verwaisten Blogs als auch des neuen OJS). In Abwesenheit von Magnus Pfeffer (HdM) fasst Joachim Neubert den organisatorischen Stand des Projektes "Open Journal" zusammen: Hürde bleibt, die Gremienstrukturen und Workflows zum Betrieb eines solchen Journals einzurichten und zu bevölkern. Es wird verabredet, dass dazu ein Telefonat zwischen Pfeffer/Mader/Neubert/Eckert(?)/Rühle/Hentschke angesetzt wird (ToDo Stefanie: Terminfindung für Telko).

TOP 5: Planung DINI AG KIM Workshop 2017

Der Workshop kann am 4.-5. Mai 2017 in guter Tradition an der UB Mannheim stattfinden.

Das im letzten Jahr gut angenommene Format der halbtägigen Hands-On Tutorial soll fortgesetzt werden und es haben sich mit Magnus Pfeffer und Johann Rolschewski (ZBW) bereits zwei Tutorialleiter angeboten (ToDo Stefanie: Themen ergänzen)

Weitere Themenvorschläge für Sessions:

  • Normdaten: Thema wird allgemein unterstützt. Joachim Neubert wäre bereit, etwas beizutragen. Barbara Block: Für das GBV-Projekt colic-conc wird an einem Folgeantrag gearbeitet.
  • Arbeitsbericht GBV/BSZ-Datenintegration: Herangehensweise, Lessons-Learned, Interoperabilität Metadaten. Barbara Block fragt bei Projektleitung an.
  • Nutzerfreundliche Dokumentation von APIs, Anwendungsprofilen: Adrian Pohl beschäftigt das Thema aktuell, er könnte sich eine Session mit starkem Workshopcharakter vorstellen, in der gemeinsam Brainstorming betrieben und Anforderungen gesammelt werden. Mögliche Fragen: Ist Dokumentation hilfreicher, wenn sie mehr beispielgetrieben als systematisch ist? Wie kann man die Erzeugung technisch implementieren?
  • Datenqualität: Ein separates Fortbildungsangebot, das sich ausschließlich diesem Thema widmet, wird voraussichtlich erst 2018 angeboten werden können. Alexander Haffner (MVB) hatte ebenfalls Interesse am Thema geäußert.
  • Lizenzen: aktuell nicht genügend Stoff für eine eigene Session. Beim Austausch über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet werden folgende Themen genannt: rightstatements.org (erarbeitet durch Europeana, DPLA um nicht-CC Lizenzen zwischen den USA und Europa interoperabler zu machen). Neue Themengruppe "Lizenzangaben" der Expertengruppe Datenformate zum Thema Lizenzen in MARC. Kleiner Infobereich/Lightningtalk?
  • Im Rahmen von IIIF (International Image Interoperability Framework) werden Bild-Metadaten standardisiert um sie z.B. für verteilte Suche nutzen zu können. Martin Baumgartner erwähnt das Interesse der BSB, Metadatenprofile gemeinsam zu erarbeiteten. Eine Aufgabe, für die KIM das Dach bieten könnte? Stefanie Rühle verweist in diesem Zusammenhang auch auf Europeana. Dort wird eine technisch-niedrigschwellige Lösung mit EDM umgesetzt, die auf andere Metadatenstandards übertragbar sein sollte. Auch die DDB wird sich in Kürze mit dem Thema beschäftigen, Stefanie Rühle wird zu gegebener Zeit Kontakt zur BSB herstellen und einbinden. Soll darüber hinaus über KIM koordiniert werden?

Die AG Sitzung soll wie im letzten Jahr am ersten Tag der Sitzung morgens stattfinden.

TOP 6: Sonstiges

  • Termininfo: Linked Data Schulung in Göttingen. Jahnke, Rühle. 23/24. Februar Initiative Fortbildung (http://initiativefortbildung.de/html/home/aktuell.html) 
  • Miklós Lendvay berichtet, dass die Széchényi-Nationalbibliothek (OSZK.HU) die FRBRisierbarkeit und BIBFRAME-Kompatibilität ihrer Daten untersucht hat und Interesse hätte, sich über die Erfahrungen mit anderen Akteuren auszutauschen. Die DNB-Kolleginnen berichten kurz von den BIBFRAME-Aktivitäten der DNB. Eine Vertiefung des Gesprächs soll folgen.

 

  • Keine Stichwörter