Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

zurück zu ILTIS-Change-Management

Inhalt

Wichtige Hinweise

  • Die Releaseplanung für Import- und Export-Formate beinhaltet Anpassungen an den folgenden Datenformaten: Produktion, Approval 
  • Aktuelle Informationen zu den Datendiensten
  • Dokumentationen und Feldbeschreibungen der Export-Formate:
     - MARC 21: Dokumentation und Feldbeschreibungen

     - Linked Data Service: Dokumentation
  • Da neue Java-Versionen immer Dienstags produktiv gesetzt werden, erfolgt auch die Veröffentlichung der Export-Releases immer Dienstags.
  • Änderungen ab Release 2017.03:
     - Neu: Testdaten müssen zum Termin des endgültigen Releasezuschnittes vorliegen. Ab Release 2018.01 sind Testdaten am Ende der Abstimmungsphase verpflichtend!
     - Beginn der externe Test- und Bugfixingphase, Information der Kunden und Auslieferung der Testdaten nach der internen Test- und Bugfixingphase.
     - Neu: Frist für die Rückmeldung von Fehlern der externen Testphase.
     - Neu: Produktivnahme der Importformate (außer MARC 21) zum Termin der endgültigen Releaseabnahme (Ergebnis des Projektes OpKon)
  • ACHTUNG: Alle Jira-Tickets müssen zumindest im Entwurfsstatus bereits zum Beginn der Abstimmungsphase vorliegen!

Planungsdaten zu den Import/Export-Releases

 Stand:  21.09.2017

Release

Beginn der IT-internen Abstimmungsphase

Anforderungen sind ausgearbeitet

Endgültiger
Releasezuschnitt

Entwicklungsphase 

Interne Testphase

Beginn externe
Testphase
Frist für Fehlermeldungen Endgültige Releaseabnahme

Produktivnahme

Erläuterungen  Bis zu diesem Stichtag sollten alle Jira-Tickets erstellt sein, damit IT.3 bereits zu einem frühen Zeitpunkt eine Übersicht der Anforderungen bekommt.Bis zu diesem Stichtag sollten die ausgearbeiteten Jira-Tickets vorliegen. Bis zu diesem Stichtag sollten die Testdaten vorliegen. Der endgültige Releasezuschnitt steht fest! In dieser Phase werden die Anforderungen umgesetztIn dieser Phase wird die Umsetzung der Anforderungen IT-intern getestet. Fehler werden behoben. Ab diesem Stichtag können externe Partner testen. Fehler werden ad-hoc behoben. Testdaten werden ausgeliefert. Alle Fehler, die bis zu diesem Stichtag gemeldet werden, werden noch im  aktuellen Release behoben.Ab diesem Stichtag erfolgen keine Änderungen mehr am Release. Die Importformate (außer MARC-21) können produktiv genommen werden. Die externen Partner/Kunden haben bis zur Produktivnahme der Exportformate Zeit eigene Anpassungen durchzuführen. An diesem Stichtag gehen auch die Exportformate und Importformat MARC-21 in den produktiven Betrieb über.
2018.01 Mo. 31.07.2017  Mo. 14.08.2017  Fr. 25.08.2017 Mo. 28.08.2017 -
Fr. 22.09.2017  

Mo. 25.09.2017 -
Fr.13.10.2017
 

Mo. 16.10.2017Fr. 27.10.2017 Mo. 30.10.2017 Di. 16.01.2018 
2018.02 Mo. 06.11.2017 Mo. 20.11.2017 Fr. 01.12.2017 Mo. 04.12.2017 -
Fr. 19.01.2018  

Mo. 22.01.2018 -
Fr. 09.02.2018

Mo. 12.02.2018Fr. 23.02.2018 Mo. 26.02.2018 Di. 15.05.2018 
2018.03 Mo. 26.03.2018 Mo. 09.04.2018 Fr. 20.04.2018 Mo. 23.04.2018 - Fr.18.05.2018   

Di. 22.05.2018 - Fr.08.06.2018

 

Mo. 11.06.2018

 
Fr. 22.06.2018  Mo. 25.06.2018 Di. 11.09.2018 
2019.01 Mo. 30.07.2018  Mo. 13.08.2018  Fr. 24.08.2018 Mo. 27.08.2018 -
Fr.21.09.2018  

Mo. 24.09.2018 -
Fr.12.10.2018

Mo. 15.10.2018

Fr. 26.10.2018 Mo. 29.10.2018  Di. 15.01.2019  

 Detaillierte Informationen, siehe Import/Export-Release. 

Beschreibung der Tabellenspalten

Release

Beginn der IT-internen Abstimmungsphase

Anforderungen sind ausgearbeitet

Endgültiger
Releasezuschnitt

Entwicklungsphase 

Interne Testphase

Beginn externe
Testphase
Frist für Fehlermeldungen Endgültige Releaseabnahme

Produktivnahme

Release-Name  

Bis zu diesem Stichtag sollten alle Jira-Tickets erstellt sein, damit IT.3 bereits zu einem frühen Zeitpunkt eine Übersicht der Anforderungen bekommt.

Die fachliche Abstimmung sollte bereits vor der IT-internen Abstimmungsphase erfolgt sein!

Bis zu diesem Stichtag sollten die ausgearbeiteten Jira-Tickets vorliegen, damit der leitende Entwickler eine Einschätzung des zeitlichen Aufwands und weitere Klärungen zu den Anforderungen in den folgenden zwei Wochen durchführen kann.

An diesem Stichtag sollte der endgültige Releasezuschnitt feststehen, die vollständigen technischen Spezifikationen und die Testdaten sollten vorliegen.

In dieser Phase werden die fachlichen Anforderungen anhand der technischen Spezifikationen umgesetzt.

Auch in diesem Zeitraum sind weitere Nachfragen an die Anforderungegeber möglich

In dieser Phase wird die Umsetzung der Anforderungen IT-intern getestet. 

Fehler, die in der internen Testphase entdeckt werden und bei denen die Anforderungsspezifikation nicht korrekt umgesetzt wurde (Bugfixing), werden behoben

Dieser Termin markiert den Beginn der Tests der externen Kunden und Partner unter Verwendung der Datenschnittstellen ONS, SRU (siehe auch Datendienst

Testdaten werden von IT.2.2 erzeugt, die von 2D.2 zusammen mit weiteren Informationen und Format-Dokumentationen (siehe Datendienstinfo) für die Kunden der Datendienste zur Verfügung gestellt werden.
Fehler, die in der externen Testphase (ca. 2 Wochen) gemeldet/entdeckt werden und bei denen die Anforderungsspezifikation nicht korrekt umgesetzt wurde (Bugfixing), werden behoben. 

Bis zu diesem Termin können Fehler, die bei der externen Testphase aufgetreten sind, den Kolleginnen und Kollegen der Datendiensten oder IT der DNB gemeldet werden. Dieser Termin markiert damit das Ende der Bugfixing-Phase. Danach (siehe Endgültige Releaseabnahme) werden die Konversionen der Exportformate (inkl. Importformat MARC 21 wegen ONS) bis zur Produktivnahme eingefroren.

Ab diesem Stichtag erfolgen keine Änderungen mehr am Release.

Die Importformate (außer MARC-21 wegen ONS) können produktiv genommen werden.

Die externen Partner/Kunden haben bis zur Produktivnahme der Exportformate Zeit eigene Anpassungen durchzuführen. 

An diesem Stichtag gehen auch die Exportformate und Importformat MARC-21 in den produktiven Betrieb über.

Dauer

  • bis zur Endgültigen Releaseabnahme:
    ca. 13 Wochen
  • bis zur Produktivnahme ca. 24 Wochen
Dauer: ca. 4 Wochen   Dauer: ca. 4 WochenDauer: ca. 3 Wochen 

Dauer Test mit Bugfixing: ca. 2 Wochen

Dauer Test/Anpassungsphase für Kunden: ca. 3 Monate

 

 
   
Besprechungen/TermineVor bzw. in der Abstimmungsphase:
  • Termin mit allen IT.1 Beteiligten & IT.3
  • Einzel-Termine zu den Anforderungen der unterschiedlichen Formate 
 Besprechungstermine werden bei Bedarf organisiert, wenn eine weitere Priorisierung notwendig ist.       

 

 

Historie der Import/Export-Releases

siehe zu Details auch Webseite: Aktuelle Informationen zu den Datendiensten 

Nr.

Informationen zum Release

Veröffentlichung ("GoLive") 

2017.3 (Sep) Versionshinweise Di. 12.09.2017 
2017.2 (Mai) Das Release ist aufgrund von Änderungen an der Architektur und der Infrastruktur
des DNB-Konversionsdienstes ausgefallen (Projekt "Optimierung Konversionsdienst" (OpKon))
 
2017.1 (Jan) Versionshinweise Di. 17.01.2017 
2016.3 (Sep) Versionshinweise Di. 13.09.2016 
2016.2 (Mai) 

Neue Konverter für  MODS (Export) und JATS (Import) wurden produktiv gesetzt. 
RDA-Anpassungen beim Format für die Nationalbibliografie (Export),
Linked Data  / RDFxml (Export) und XmetaDissPlus (Import). 

Di. 17.05.2016 
2016.1 (Jan)

RDA-Anpassungen für die Formate ONIX (Import) und MARC 21 (Export).
Vereinheitlichung der DNB- und ZDB-Konversion für Linked Data / RDFxml (Export).  

Di. 12.01.2016 
2015.03 (Okt)
(RDA-Release)

Anforderungen des Datenformates MARC 21 im Rahmen des RDA-Projektes.
Erweiterungen und Verbesserungen für das Format Linked-Data / RDFxml.

Do. 01.10.2015
2015.02 (Mai)
(nur RDFxml)

Anforderungen für das Format Linked-Data / RDFxml.



Di. 02.06.2015
2015.01 (Jan)

 

Di. 13.01.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Keine Stichwörter