Skip to end of metadata
Go to start of metadata

1. Vorbemerkung

Die lokale Installation des WinIBW-Katalogisierungs-Clients (Niederländisch: Intelligent Bibliografisch Werkstation voor Windows) ist bei den folgenden Anwendern notwendig:

  • bei DNB-Mitarbeitern, die die Möglichkeit der alternierenden Telearbeit nutzen,
    erfolgt die Installation einer eigenen Telearbeits-Version durch den IT-Service der DNB.
     
  • bei GND-Partnern externer Bibliotheken oder Institutionen, welche in der GND kooperativ mitarbeiten,
    erfolgt die Installation der von der DNB zur Verfügung gestellten WinIBW durch die lokale IT-Abteilung der jeweiligen Bibliothek/Institut.

2. Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich die Installationsdateien der WinIBW herunterladen?

Die Setup-Dateien für die lokale Installation der aktuellen WinIBW für die externen Bibliotheken stehen auf dem FTP-Server der DNB zur Verfügung. 
Nachdem Sie vom IT-Service der Deutschen Nationalbibliothek die Zugangsdaten erhalten haben,
können die folgenden Setup-Dateien unter dem Link 
https://data.dnb.de heruntergeladen werden:

  • WinIBW_3701_GNDSetup.exe (selbstentpackendes Archiv mit integriertem Installer)
  • WinIBW_3701_GNDSetup.msi (zur Verteilung in einer Active Directory Domain, benötigt MSI Installer)

Die Software WinIBW wird kostenfrei bereitgestellt und darf ohne Zahlung von Lizenzgebühren genutzt werden.

Unter welchen Windows-Versionen ist der Client lauffähig?

Informationen der WinIBW-Produktbeschreibung:

Operating System

Version

Disk Space Requirements

Windows NT4

Latest service pack

100 MB

Windows 98

Second Edition

100 MB

Windows 2000 Professional

All

100 MB

Windows XP Professional

All

100 MB

Windows Vista

All

100 MB

Windows 7

All

100 MB

The main target systems are Windows XP and Windows 7. Windows 95 is unsupported.
WinIBW3 does not contain explicit support for Terminal-Services enabled systems.
We do not, however, expect any problems in TS-environments, since WinIBW3 no longer uses interprocess communication.

 In der offiziellen Produktbeschreibung von OCLC wird Windows 8 und Windows 10 zwar nicht erwähnt, Testinstallationen der DNB ergaben jedoch keine Probleme.

Ist die Verwendung eines Proxy-Servers für die Verbindung der WinIBW zu den Systemen der DNB möglich?

Die Verwendung eines Proxy-Servers für die Verbindung der WinIBW zu unseren Systemen ist leider nicht möglich.

Müssen spezielle Server in der Firewall freigeschaltet werden?

Sie müssen daher von Ihrem Arbeitsplatz direkten Zugriff auf die im folgenden angegebenen Systeme einrichten, 
d. h. die folgenden Rechner müssen in der Firewall für den Zugriff der WinIBW auf die Systeme der DNB freigeschaltet werden:

System

Host

IP-Adresse

Port(s)

ILTIS-Produktionssystem

ibw0.dnb.de

193.175.100.160

1040-1042

ILTIS-Approvalsystem

appr.ibw0.dnb.de

193.175.100.163

1040

Bitte wenden Sie sich ggf. an Ihre IT-Abteilung.

Falls auf dem Rechner bereits eine WinIBW installiert wurde, muss diese vorher deinstalliert werden?

Ja, eine alte Installation der WinIBW muss vor einer Neuiinstallation entfernt werden!

Wird für die Funktionsfähigkeit des Clients Java benötigt?

Nein.

Sind für die Nutzung des WinIBW-Clients besondere Rechte einzurichten oder lässt sich der Client mit "normalen" Nutzerrechten nutzen?

Der WinIBW-Client sollte aus den folgenden Gründen mit einer Admin-Kennung auf dem Rechner installiert und auch gestartet werden:

  • die automatische Update-Funktion, die während des Starts der WinIBW ausgeführt wird, benötigt schreibenden Zugriff auf das Programmverzeichnis, um geänderte Dateien vom DNB-Server auf den lokalen Rechner zu übernehmen
  • nach Beenden der WinIBW werden die benutzerspezifischen Einstellungen im benutzerspezifischen Verzeichnis (z.B. C:\Users\%username%\AppData\Roaming\OCLC\WinIBW30) in eine Datei namens "user_pref.js" geschrieben. Wird die WinIBW nicht unter einer Admin-Kennung gestartet, so kann die Datei "user_pref.js" nicht aktualisiert werden, sondern es entstehen fortlaufend neue Dateien im benutzerspezifischen Verzeichnis : user_pref-1, user_pref-2, ...
Gibt es weitere Voraussetzungen die ein Rechner, auf dem WinIBW laufen soll, erfüllen muss?

Dazu weitere Informationen aus dem Produkthandbuch:

On Windows 98, ME and NT4, Internet Explorer 5 or later must be installed. 
Appropriate Input Method Editors and fonts must be installed. In particular, the Arial Unicode MS font must be installed.

Zwischen dem WinIBW-Client und Ihrem ILTIS-Server wird eine Verbindung aufgebaut.
Wer ist Initiator dieser Verbindungen, d.h. wer baut die Verbindungen auf - nur der Client oder auch der Server?

Die Verbindung wird vom Client aufgebaut, wenn der entsprechende Link auf der Startseite (z. B. "ILTIS-Produktionssystem") angeklickt wird.

Kann der WinIBW-Client auch für die Katalogisierung in der ZDB (Zeitschriftendatenbank) verwendet werden?

Die Deutsche Nationalbibliothek stellt nur einen WinIBW-Client mit speziellen Funktionen für Normdatenredaktionen der GND zur Verfügung. Grundsätzlich ist damit auch die Katalogisierung in der ZDB möglich. Bitte wenden Sie sich für den WinIBW-Client mit speziellen Funktionen für die Katalogisierung in der ZDB an die Kolleginnen und Kollegen der Zeitschriftendatenbank in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz.

Ich arbeite bereits mit der WinIBW. Wie komme ich an die speziellen Funktionen für die Arbeit in der GND?

Wir selbst stellen die speziellen GND-Funktionen nicht getrennt vom WinIBW-Client zur Verfügung.
Bitte wenden Sie sich an die für Sie zuständige Verbundzentrale.

Wie erhalte ich aktuelle Updates?

Aktualisierungen werden über ein automatisiertes Updateverfahren verteilt.
Informationen zu Änderungen werden unter den folgenden Links veröffentlicht:

3. Installation mit Hilfe der selbstentpackenden Archivdatei (exe)

Falls bereits eine WinIBW ausgeführt wird, erscheint (z.B. unter Windows 10)
nach dem Aufruf der Setupdatei das folgende Fenster:

Nach dem Aufruf der Setupdatei erscheint das folgende Fenster:



 
 
Nach dem Betätigen der Schaltfläche Weiter wird das folgende Fenster angezeigt,
in dem ein anderes Zielverzeichnis ausgewählt werden kann, falls der Speicherplatz auf dem als Default angegebenen Speicherort nicht ausreicht: 
 
 
 
Die Schaltfläche Weiter führt zum folgenden Fenster in dem der Startmenü-Ordner verändert werden kann, der jedoch in der Regel so belassen wird.. 
 
  WinIBW - Lokale Installation > Startmen�>
 
Durch Betätigen der Schaltfläche Installieren wird die Installation gestartet. 

 
 
 
Das folgende Fenster erscheint, wenn die Installation erfolgreich durchgeführt wurde: 
 
 
 
Durch Betätigen der Schältfläche Fertig stellen wird die Installation beendet. Bleibt die Checkbox WinIBW 3.4.6.1 ausführen aktiviert, so wird die WinIBW sofort gestartet.

In der Liste der installierten Software erscheint die WinIBW unter dem Eintrag WinIBW 3.4.6.1.

 

4. Installation mit Hilfe der Microsoft Installer Archivdatei (msi)

Nach dem Aufruf der Setupdatei erscheint das folgende Fenster:



Nach dem Betätigen der Schaltfläche Next wird das folgende Fenster mit unterschiedlichen Setup-Typen angezeigt:



Unter Setuptyp Custom können unterschiedliche Installationsarten (sofortige Installation bzw. Installation wenn benötigt) sowie der Speicherort der WinIBW eingestellt werden. Das kann sinnvoll sein, wenn der Speicherplatz auf dem Default angegebenen Speicherort nicht ausreicht.



In der Regel sollte Setup-Typ Typical verwendet werden. Ein Unterschied zu Complete ist nicht bekannt.

Wählt man unter Choose Setup Type die Optionen Typical oder Complete aus bzw. unter Custom Setup die Schaltfläche "Next >", dann erscheint das Fenster Ready to Install:



Durch Betätigen der Schaltfläche Install wird die Installation gestartet.



Das folgende Fenster erscheint, wenn die Installation erfolgreich durchgeführt wurde:



In der Liste der installierten Software erscheint die WinIBW unter dem Eintrag WinIBW 3.0.
  

5. Deinstallation der WinIBW

Die WinIBW kann unter Windows mit der Systemsteuerung im Bereich Software deinstalliert werden.

Wurde die Installation mit der Microsoft Installer Archivdatei (msi) durchgeführt, werden die Optionen Ändern und Entfernen angeboten.
Bei Option Ändern können die Operationen Modify, Repair oder Remove ausgewählt werden. Bei Option Entfernen wird die WinIBW nach Bestätigung der Nachfrage entfernt.

Wurde die Installation mit der selbstentpackenden Archivdatei (exe) durchgeführt, wird nur die Option Entfernen angeboten.
Folgendes Fenster wird zum Start des Deinstallationsvorganges angezeigt: 
 
 
 
Nach Betätigen der Schaltfläche Weiter erscheint das Fenster: 
 
 
 
Nach Betätigen der Schaltfläche Deinstallieren erscheint das Fenster: 

Mit dem folgenden Fenster wird die Deinstallation abgeschlossen: 
 
 
 
Bitte beachten Sie, dass die Dateien im benutzerspezifischen Verzeichnis nach erfolgter Deinstallation immer noch vorhanden sind.
Der Speicherort dieser Dateien ist abhängig von der Version des Windows-Betriebssystems

z.B.
Windows XP:          C:\Dokumente und Einstellungen\%username%\Anwendungsdaten\OCLC\WinIBW30
Windows 7/8/10:     C:\Users\%username%\AppData\Roaming\OCLC\WinIBW30

 

 

  • No labels