Einleitung

Das Format MAchine-Readable Cataloging - kurz MARC - wurde in den 1960er Jahren entwickelt und wird seitdem von dem Network Development and MARC Standards Office (NDMSO) an der Library of Congress gepflegt. Nach vielen Modernisierungen, Verzweigungen und Re-Integrationen erfolgte 1999 eine Umbenennung in "MARC 21" - MARC für das 21. Jahrhundert. MARC 21 gibt es in den beiden (inhaltlich identischen) Ausprägungen MARC (ISO 2709) und MARCXML. Neben MARC 21 existieren weitere Varianten von MARC, z.B. UNIMARC und INTERMARC. Die Bibliotheken der deutschsprachigen Länder haben im Zuge der Internationalisierung der bibliografischen Standards MARC 21 als einheitliches und obligatorisch zu verwendendes Austauschformat eingeführt. International wird MARC 21 neben seiner Funktion als Kommunikationsformat zusätzlich oft als Katalogisierungsformat und Internformat verwendet. In MARC 21 lassen sich neben bibliografischen Ressourcen (gedruckte und online) auch Normdaten mit ihren Entitäten, Lokal- und Bestandsdaten, Klassifikationen und Informationen für die Öffentlichkeitsarbeit abbilden. Längerfristig wird MARC 21 voraussichtlich durch BIBFRAME abgelöst werden.

Weitere Informationen finden Sie unter https://de.wikipedia.org/wiki/Machine-Readable_Cataloging.

Access Status

Vergleiche: MARC (Empfehlung 1.0).

Rechtehinweis/Lizenz

Vergleiche: MARC (Empfehlung 1.0).

 

Rechteinhaber

Einleitung

Siehe [Entwurf] Rechteinhaber (Empfehlung 1.1) für ausführliche Informationen und Empfehlungen.

Empfehlung

Für die Angabe des Rechteinhabers empfehlen wir die Verwendung der folgenden Elemente aus MARC:

100 (Main Entry-Personal Name), 110 (Main Entry-Corporate Name ), 111 (Main Entry-Meeting Name), 700 (Added Entry-Personal Name ), 710 (Added Entry-Corporate Name), 711 (Added Entry-Meeting Name), 720 (Added Entry-Uncontrolled Name )

In den MARC-Feldern <100>, <110>, <111>, <700>, <710>, <711>, <711> werden die Informationen über den Rechteinhaber eingetragen. Die Auswahl des Feldes ist von den angewendeten Regelwerken abhängig. Die MARC-Felder werden durch folgende Unterfelder spezifiziert.

100, ... $4

In den MARC-Feldern <100 $4>, <110 $4><111 $4>, <700 $4>, <710 $4><711 $4>, <711 $4> wird zur Beschreibung des Rechteinhabers immer "cph" eingetragen. 

Beispiele

Die Beispiele zeigen die Umsetzung der Empfehlungen in MARC:

Körperschaft

110 2#$aSächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden$0http://d-nb.info/gnd/5165770-3$0(DE-101)5165770-3$4cph

Person

700 1#$aRadeva, Zornitsa$0http://d-nb.info/gnd/1147512124$0(DE-101)1147512124$4cph
100 1#$aRadeva, Zornitsa$0http://d-nb.info/gnd/1147512124$0(DE-101)1147512124$4aut$4cph

 

Anwendungsfall: Vergriffene Werke

Einleitung

Siehe [Entwurf] Vergriffene Werke (Empfehlung 1.0) für ausführliche Informationen und Empfehlungen.

Empfehlung

Für die Beschreibung Vergriffener Werke empfehlen wir die Verwendung der folgenden Elemente aus MARC:

Access Status

Für Vergriffene Werke empfiehlt die Gruppe Lizenzen die Vergabe des Access Status "Open Access" von COAR (http://purl.org/coar/access_right/c_abf2).

Rechtehinweis

Für Vergriffene Werke empfiehlt die Gruppe Lizenzen die Vergabe des Rechtehinweis "Urheberschutz 1.0" von Rights Statements (http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/).

Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (§ 51 VGG)

Die Lizenzen Gruppe empfiehlt, den Vermerk "Wahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (§ 51 VGG)" in das MARC-Feld <542 $n> (Information Relating to Copyright Status - http://www.loc.gov/marc/bibliographic/bd542.html) einzutragen.

Beispiel

506 0#$aOpen Access$funrestricted online access$uhttp://purl.org/coar/access_right/c_abf2$2star
540 ##$aUrheberrechtsschutz$uhttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
542 ##$nWahrnehmung der Rechte durch die VG WORT (§ 51 VGG)

 

Anwendungsfall: Lokale Nutzungshinweise

Einleitung

Siehe [Entwurf] Lokale Nutzungshinweise (Empfehlung 1.0) für ausführliche Informationen und Empfehlungen.

Empfehlung

Für die Beschreibung Vergriffener Werke empfehlen wir die Verwendung der folgenden Elemente aus MARC:

Access Status

Gelten für Dokumente lokale Nutzungshinweise, empfiehlt die Lizenzen Gruppe die Beschreibung mit dem passenden Access Status. Wenn das Dokument zum Beispiel frei zugänglich ist, sollte "Open Access" von COAR (http://purl.org/coar/access_right/c_abf2) vergeben werden.

Rechtehinweis

Gelten für Dokumente lokale Nutzungshinweise, empfiehlt die Lizenzen Gruppe die Beschreibung mit dem passenden Rechtehinweis. Wenn das Dokument zum Beispiel urheberrechtlich geschützt ist, sollte das Rights Statements "Urheberschutz 1.0" (http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/) vergeben werden.

Nutzungshinweis

Lokale Nutzungshinweise sind weder für die Weitergabe an Aggregatoren noch für das Langzeitarchiv verpflichtend, so dass eine standardisierte Beschreibung nicht zwingend notwendig ist. Um die Anwendung und die Interpretation zu erleichtern, empfiehlt die Gruppe Lizenzen für lokale Nutzungshinweise das MARC-Feld <540>. In dem DCMES-Element wird die persistente URL zu den ausführlichen Informationen eingetragen.

Beispiel

506 0#$aOpen Access$funrestricted online access$uhttp://purl.org/coar/access_right/c_abf2$2star
540 ##$aUrheberrechtsschutz$uhttp://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
540 ##$aNutzungshinweis für die Digitalen Sammlungen$uhttps://nutzungshinweis.slub-dresden.de/fz-rv/1.0/