Page tree
Informationselemente Priorität 1 (s. Kick-Off-Workshop am 19.02.2018)Hier den Standard reinschreiben, mit dem der Abgleich erfolgt
InformationselementDefinitionBeispielWerteVerwendungshinweisPropertyDefinition der PropertyDomain (soweit im Standard vorgegeben)Range (soweit im Standard vorgegeben)Verwendungshinweis
Zugriff/ZugangDieses Element gibt Auskunft, inwieweit die Ressource frei zugänglich ist. Es beantwortet die Frage, ob eine Ressource open access ist oder nicht.Dieses Element unterstützt die Suche nach frei zugänglichen Volltexten von wissenschaftlichen Zeitschriften im Internet über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB), siehe https://rzblx1.uni-regensburg.de/. Neben den textlichen Bezeichnungen "frei zugänglich" und "nicht frei zugänglich" werden die Zugriffsmöglichkeiten durch Ampelsymbole dargestellt, siehe: https://rzblx1.uni-regensburg.de/ezeit/about.phtml?bibid=AAAAA&colors=5&lang=de. Dieses Element unterstützt die Suche nach frei zugänglichen wissenschaftlichen Dokumenten im Internet über die Bielefeld Acadamic Search Engine (BASE). Anhand des Suchfilters "Access" können die indexierten Dokumente nach den Zugriffsmöglichkeiten "Open Access", "Non-Open Access" und "Unknown" eingeschränkt werden, siehe https://www.base-search.net/Browse/Access.URIRecommended: URI aus einem kontrollierten Vokabular, der auf eine strukturierte Beschreibung eines "OA-Status" verlinkt.
Bezeichnung/CodeWenn kein URI vorhanden, muss hier die textliche Bezeichnung oder der Code für den OA-Status stehen. Sollte nicht verwendet werden, wenn URI vorhanden.
Quelle / Authority, aus der der Wert kommtWenn kein URI vorhanden, muss hier die textliche Bezeichnung des Vokabulars stehen, in dem der gewählte OA-Status beschrieben wird. Sollte nicht verwendet werden, wenn URI vorhanden.
Rechtehinweis/LizenzDieses Element gibt Auskunft, welche Nutzungsbedingungen für die Ressource gelten. Es beantwortet die Frage, was der Nutzer mit der Ressource machen kann.In der Deutschen Digitale Bibliothek (DDB) können die nachgewiesenen Kulturobjekte anhand der Nutzungsmöglichkeiten der mit ihnen verbundenen digitalen Objekte gefiltert werden. Im Suchfilter "Rechtsstatus" werden die Bezeichnungen der Creative-Commons-Lizenzen und Rechtehinweise aus dem DDB-Lizenzkorb als Werte angeboten. In den Detailseiten sind die Nutzungsbedingungen in Form des Logos und der Bezeichnung für die Lizenz/den Rechtehinweis dargestellt und mit der textlichen Beschreibung verlinkt, zum Beispiel https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/TUWIKO5KALGA7OG4XZPEKQRANPM6XNMU. Datenpartner der DDB müssen für alle aufgezählten Features lediglich den URI der Lizenz bzw. des Rechtehinweises angeben.URIRecommended: URI aus einem kontrollierten Vokabular, der auf eine strukturierte Beschreibung der Nutzungsbedingungen (Lizenz bzw. des Rechtehinweis) verlinkt.
Bezeichnung/CodeWenn kein URI vorhanden, muss hier die textliche Bezeichnung oder der Code für die Nutzungsbedingungen (Lizenz bzw. Rechtestatus) stehen. Sollte nicht verwendet werden, wenn URI vorhanden.
Quelle / Authority, aus der der Wert kommtWenn kein URI vorhanden, muss hier die textliche Bezeichnung des Vokabulars stehen, in dem die Nutzungsbedingungen (Lizenz bzw. der Rechtestatus) beschrieben werden. Sollte nicht verwendet werden, wenn URI vorhanden.
BeschreibungWenn kein URI vorhanden und auch keine Authority, muss hier eine textliche Beschreibung der Nutzungsbedingungen stehen. Sollte nicht verwendet werden, wenn URI vorhanden.
RechteinhaberDieses Element gibt Auskunft, welche Person oder Organisation als Rechteinhaber genannt werden muss, wenn die Nutzungsbedingungen (Lizenz oder Rechtehinweis) die Angabe des Rechteinhabers erfordert.Der in der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) nachgewiesene digitalisierte Druck mit dem Titel "Das neue Strickbuch" ist unter den Bedingungen der Lizenz CC-BY-NC-ND 3.0 nachnutzbar, siehe http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/256T47U66BBPVV33KIQBZKA5RKV2MMXB. Wenn ein Nutzer das Digitalisat für nicht kommerzielle Nutzungszwecke vervielfältigen oder weiterverbreiten möchte, muss er den Rechteinhaber angeben. In der Dateilansicht für das DDB-Objekt ist der Rechteinhaber aber nicht explizit genannt, lediglich ein Metadatenexperte kann anhand der XML-Ansicht für den Datensatz interpretieren, dass die im Element <dv:owner> genannte Einrichtung "Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden" als Rechteinhaber genannt werden soll.Name einer Person oder OrganisationEnhält den Namen der Person oder Organisation, die gemäß der Nutzungsbedingungen genannt werden muss.
zeitliche GültigkeitDieses Element gibt Auskunft, bis wann die in einer Lizenz bzw. einem Rechtehinweis genannten Nutzungsbedingungen Gültigkeit haben.Fiktives Beispiel: Ein Roman von einem im Jahr 1950 verstorbenen Schriftsteller ist mit Erlaubnis seiner Ehefrau digitalisiert und in die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) eingestellt worden. Das Digitalisat ist mit dem rightsStatement.org-Rechtehinweis "In Copyright (InC)" gekennzeichnet, siehe http://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/. Da das Werk des Schriftstellers 70 Jahre nach seinem Tod gemeinfrei wird, wurde das Datum an dem der Rechtehinweis seine Gütligkeit verliert in den Datensatz eingetragen: "2020-01-31". ISO 8601 konforme DatumsangabeEnthält eine Datumsangabe entsprechend ISO 8601, die eine Aussage darüber macht, bis wann die Nutzungsbedinungen gelten.