Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Donnerstag, dem 01.09.2011 wird das CBS-Konfigurations-Release 09.11veröffentlicht.

Allgemeine Hinweise

  • Das neue Verfahren für die Planung, Bearbeitung und Durchführung von Anforderungen an das ILTIS-Katalogsystem wurde ab 1. März 2011 eingeführt.
  • Anpassungen, die die Indexierung betreffen, werden bei bestehenden Datensätzen ggf. erst nach der nächsten regelmäßigen nächtlichen Neuindexierung (So,Mi) aktiv.

Dieses CBS-Konfigurations-Release beinhaltet die folgenden Änderungen:

1. Indexierung

Titeldaten

  • Feld 4701: Der Index BZT wird nun bei allen ZDB-Datensätzen (auch bei 0500 Pos. 3 = a) gebildet. (ZDBANFORDERUNGEN-266)
  • Feld 5050: Die Indexierung wurde erweitert. (Projekt PETRUS, ILT-2119)
  • Feld 5080: Das Unterfeld $a wird nicht mehr verwendet, die entsprechende Indexierung wurde entfernt. (ZDBANFORDERUNGEN-243)
  • Feld 5540: Für die IDN der Verknüpfung wurde der Index MSW (siehe Kommentar) eingerichtet. Außerdem wird die Relation für den Index AN berücksichtigt, d.h. beim der Suche mit AN werden die verknüpften Titelsätze automatisch zum SWD-Satz dazu geholt. (Projekt PETRUS, ILT-2133)
  • Feld 5550: Für das Unterfeld $a gibt es den Index SW/SWZ auch bei DNB (ILT-2104)
  • Feld 5560: Für Unterfeld $a wird der Index DSF eingerichtet. Bei Datensätzen des DEA gibt es für dieses Feld den Index DSK. (ILT-2104)

2. Validation

Normdaten

  • In Feld 810  ist die Systematiknummer „00m“ zugelassen. (ILT-2105)

Titeldaten

  • Feld 1500 ist in den Satzarten *c und *E nicht mehr zugelassen. Die bisherigen Ausnahmen gelten nicht mehr. (ILT-1304)
  • Feld 4200 ist wiederholbar, wenn die für die zukünftige originalschriftliche Katalogisierung vorgesehenen Unterfelder vorhanden sind. (Projekt ZDB-oriKata, ZDBANFORDERUNGEN-268)
  • Feld 5080: Das Unterfeld $a wird nicht mehr verwendet, die entsprechende Validation wurde entfernt. (ZDBANFORDERUNGEN-243)
  • Der Schriftcode „Zzzz“ ist für die originalschriftliche Katalogisierung nicht mehr erlaubt. (Projekt ZDB-oriKata, ZDBANFORDERUNGEN-269)

3. Präsentation

Titeldaten

  • Feld 4700 wird für ZDB-Teilnehmer ausgeblendet. (Vorhaben Externe Sicht, ILT-2095)

4. Datenformat

Titeldaten

  • Das neue Feld 5051 enthält Kennzeichen der maschinellen Erschließung, z.B. „qs“ nach der automatischen Sachgruppen-Vergabe. (Projekt PETRUS, ILT-2017)
  • Das Unterfeld $a in Feld 5080 wird nicht mehr verwendet und aus den entsprechenden Konversionen und Dokumentationen entfernt. (ZDBANFORDERUNGEN-243)
  • Das neue Feld 5540 wird für maschinell gebildete Schlagwörter eingerichtet. (Projekt PETRUS, ILT-2013)

5. Online-Routinen

  • Die Online-Exemplardatengenerierung hat bisher bei jeder Titeländerung den Zeitstempel des Exemplardatensatzes mit der ILN des angemeldeten Benutzers geändert. Da dies jedoch nur dann geschehen sollte, wenn sich auch tatsächlich eine Änderung am Exemplar ergeben hat, sei es durch direkte Manipulation oder Änderung in 0701, wurde die Online-Routine entsprechend geändert. (ILT-2134)
  • Die Online-Routine zur Statusvergabe wurde überarbeitet. Der Mahnstatus in Feld 0599 wird bei Aam-Datensätzen nicht mehr per Online-Routine, sondern durch ein Batchprogramm gebildet. (ILT-2149)

  • No labels

1 Comment

  1. Wir mussten leider feststellen, dass der Indexname MAS schon bei der Indexierung von Historischen Tonträgern vergeben ist. Deshalb muss der Index umbenannt werden

    Vorschlag: MSW