Skip to end of metadata
Go to start of metadata

An den Wochenenden 1.-3. und 8.-11. April 2011 werden umfangreiche Kontingente Normdaten aus dem Bibliotheksverbund Bayern in den Hauptbestand der DNB eingespielt. Dabei handelt es sich um ca. 1 Mio. PND- und 50.000 GKD-Sätze. Die Datensätze sind im Vorfeld durch das Match&Merge-Programm geprüft worden, Dubletten sind dadurch zwar nicht ausgeschlossen, aber in ihrer Anzahl weitestmöglich reduziert.

Informationen zu den PND-Sätzen
Es handelt sich fast ausschließlich um Tn-Sätze mit dem Katalogisierungslevel 6. Sie werden als integraler Bestandteil der PND in den IDN-Bereich 15.100.000.x bis 16.200.000.x eingespielt. Das gespeicherte Einspieldatum der Datensätze ist der 22.03. - 25.03.2011. Alt-IDNs des BVB sind im Feld 101 |z| ("Lokale Kennung") vorhanden und über den Index BAF suchbar. Datensätze aus dem ersten Kontingent der neuen PND-Sätze sind ab Montag, 4. April, über die üblichen Personen-Indices zu finden und normal verwendbar.

Informationen zu den GKD-Sätzen
Auch die GKD-Sätze werden integraler Bestandteil der GKD, sie erhalten die ILTIS-IDNs 5.100.000.x bis 5.157.000.x und die GKD-IDs 16.103.452ff. Auch hier handelt es sich größtenteils um Datensätze mit dem Katalogisierungslevel 6. Das gespeicherte Einspieldatum der Datensätze ist der 17.03.2011. Alt-IDNs des BVB sind im Feld 255 ("zusätzliche Suchwörter") vorhanden und über Index ZSW suchbar. Die neuen GKD-Sätze sind ab Montag, 11. April, über die üblichen Körpeschafts-Indices zu finden und normal verwendbar.

Alle Datensätze haben als ISIL des Urhebers und der Verbundredaktion "DE-12" (BSB München), der PICA-Urhebercode lautet 9010.

Bei der Migration zur GND Anfang 2012 werden die Alt-IDNs des BVB automatisch gelöscht.

  • No labels